Beschaffung – Kerndisziplin des Handels.

Nach wie vor stehen der permanente Kostendruck und die immer schnellere und somit zwingend notwendige flexible Beschaffung im Fokus der Unternehmensführung.

Viele Unternehmen kämpfen immer härter um höhere Margen, bessere Qualitäten und je nach Produkt um noch schnellere Verfügbarkeit der Waren am PoS, um ihre Marktposition zu sichern. Es gilt Wachstum auch in schwierigen Zeiten voranzutreiben.

Hierbei spielt die strategische Ausrichtung der Beschaffung eine zentrale Rolle in der gesamten Wertschöpfungskette. Neben dem idealen Ländermix, der in Abhängigkeit von individuellen Produkteigenschaften stark variiert, geht es auch um ein der Strategie entsprechendes Lieferantenportfolio. Komplettiert wird die Beschaffungsstrategie durch ein strukturiertes Lieferantenmanagement, das den langfristigen Aufbau von Partnerschaften fördert und somit den steigenden Anforderungen an Nachhaltigkeit und sozialen Rahmenbedingungen gerecht wird.

Aktuell spielt die Geschwindigkeit bei der Beschaffungsstrategie eine wesentliche Rolle. Da immer mehr Flexibilität gefragt ist, um auf unvorhersehbare Ereignisse in den Beschaffungsmärkten reagieren zu können, rücken Themen wie Near-Shoring und In-Season-Produktion immer weiter in den Vordergrund.

Des Weiteren haben Unternehmensvorgaben in Bezug auf Produkt, Kosten, Risikomanagement und Compliance einen großen Einfluss. Für jede Strategie und Firmengröße gibt es individuelle Beschaffungslösungen. Wichtig ist es, alle Beschaffungsprozesse richtig aufzusetzen und zu verfolgen, um langfristig die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens zu stärken.

TAILORIT sieht Beschaffung als ein Kernthema des Handels. Wir analysieren und optimieren punktgenau alle Prozesse in der Beschaffung und stellen sicher, dass alle internen und externen Schnittstellen reibungslos ineinandergreifen und ein optimales Ergebnis erzielt wird.

Unser Ziel ist es, mit der passenden Beschaffungsstrategie positiven Einfluss auf Ihr EBITDA zu nehmen.